Schleswig 06 : TV Grundhof 3:3(3:3)

Es war alles vorbereitet zur Feier nach dem letzten Heimspiel. Nur noch einen Sieg gegen den Absteiger aus Grundhof einfahren und die nahezu sichere Meisterschaft konnte gefeiert werden. Was die Zuschauer in den folgenden 90 Minuten zu sehen bekamen, passte allerdings gar nicht in das vorgesehene Protokoll.


Leidenschaftlich kämpften wir von der ersten Minute um den Sieg und waren in der ersten Hälfte sogar spielerisch ebenbürtig. Die erste Hälfte bot von beiden Mannschaften ein absolutes Offensivspektakel und kann sicherlich als eine der besten Halbzeiten der Verbandsligasaison gesehen werden.

Hin und her ging es dabei. Der jeweilige Führungstreffer, konnte jeweils postwendend von der gegnerischen Mannschaft ausgeglichen werden. Besonders unserer Führungstreffer zum 2:1 darf an dieser Stelle noch einmal gesondert erwähnt werden. Nach einer Balleroberung spielten wir den Ball schön und schnell nach vorne, mit dem Abschluss als Sahneschnitte. Einen Pass von Lohner legte Buze mit der Hacke wiederum in den Lauf von Lohner der mit seinem Linken Fuß den Ball direkt in den Winkel schoss. Ein Traumtor!

Nach 45 Minuten rasanten Fußballs war diese Halbzeit leider zu Ende.

In der zweiten Hälfte tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab, wobei wir zunächst eher Akzente setzten. In den letzten 20 Minuten änderte sich das Bild nun aber deutlich. Bei uns wurden langsam die Beine schwerer und 06 drängte auf den Siegtreffer. Dabei hatten wir zweimal großes Glück, als Puttins den Ball gegen die Latte schoss und Hajo Kallsen am leeren Tor vorbeiköpfte. Trotz des Großen Drucks befreiten wir uns dann und wann und kamen durch Lewe und Lotze noch zu Chancen.

Nach 90 packenden Minuten stand ein am Ende etwas glücklicher, aber auf jedem Fall auch sehr verdienter Punktgewinn zu Buche. Im Angesicht dieser Leistung ist der feststehende Abstieg natürlich unheimlich bitter, aber der Spielplan hat uns zum Schluss noch eine besondere Rolle bereitgehalten. Gegen den zweit platzierten Frisia Risum/Lindholm, der pikanterweise durch unseren Punktgewinn wieder in der Verlosung um die Meisterschaft ist, können wir zum zweiten Mal binnen einer Woche den Spielverderber mimen.

Kann es am Ende einer alles in allem bescheidenen Saison etwas Besseres geben?

< Zurück zu: Berichte