TV Grundhof : Bredstedter TSV 4:1 (4:1)

An einem, von wiederkehrenden Regenschauern gespickten, Samstag empfang die Ligamannschaft des TV Grundhof den Bredstedter TSV in Streichmühle. Der TV Grundhof präsentiere sich innerhalb der Woche gegen den VFB Nordmark (2:1 Sieg) und auch an den Spieltagen zuvor mit ansprechender Leistung. Die daraus resultierenden Ansprüche der Zuschauer sollten auch in diesem Spiel wieder belohnt werden.


Pünktlich um 16:04 Uhr - beide Mannschaften außerordentlich prachtvoll gekleidet - pfiff Schiedsrichter Michel Bollmann die Partie an. Mit dem Anpfiff legten die Spieler vom TVG, wie schon an den letzten Spieltagen, von Anfang an richtig los. Und so dauerte es nicht lange: In der 3. Minute schoss René „Buzz Lightyear“ Buzalski nach Freistoß-Vorlage von Thomas Lohner das 1:0. Das war für die Fans schon fast nichts Neues mehr. Frühe Tore hat der TVG in letzter Zeit gerne gemacht – doch dann leider zu selten nachgelegt. In diesem Spiel sollte es ein wenig anders verlaufen. Schon in der 17. Minute gab es das 2:0 durch Thomas Lohner, der in den letzten Spielen endlich wieder zeigt was in ihm steckt. Auch an diesem Tor war sein Sturmpartner Buzalski mit einer Vorlage beteiligt. Der TV Grundhof ließ nicht nach, verteidigte souverän, ließ wenig zu und stürmte wieder und wieder auf das gegnerische Tor. Und so erhöhte Niels Broderius, nach toller Einzelleistung, auf 3:0. Mit der Zeit drang sich einfach immer mehr die Frage auf: Was eigentlich mit Bredstedt los sei? In der 33. Minute bewarb sich Sven Petersen des Bredstedter TSV, mit einem wunderschönen Freistoßtor direkt in den Winkel, um den schönsten Treffer des Spiels und verkürzte auf 3:1. Doch auch diesen Titel sollte Bredstedt nicht mit nach Hause nehmen. Denn die Antwort des Mittelfeldkämpfers Daniel „Dicki“ Freier hätte besser nicht aussehen können. Ein Distanzschuss, nur fünf Minuten nach dem Anschlusstreffer, traf erst die Latte und dann direkt das letzte Funken Hoffnung von den Gästen aus Nordfriesland – 4:1 für den TV Grundhof.

Nach der Halbzeit kamen beide Mannschaften unverändert auf den Rasenplatz zurück. Das Wetter hatte sich in der Zwischenzeit erneut verschlechtert. Die zweite Halbzeit sollte weniger spektakulär ausfallen, als die erste Hälfte. Zwar kämpfte der TV Grundhof weiter und auch Bredstedt hatte noch die eine oder andere gute Szene, doch ein Tor viel nicht mehr. TVG Trainer Marcel Lettmann brachte in der 59. Minute Mohamed „Mo“ Ali Soltani für Rene Buzalski und etwa 10 Minuten später Georg Hörkner für Malte Riechmann, sowie Thorsten Bunn für Thomas Lohner. Auch die Gäste wechselten um die 70. Minute herum neue Spieler ein. Die starke TVG Bank zeigte, nun eingewechselt, nochmal tolle Szenen und brachte gute Impulse. Doch wie schon erwähnt, blieb die zweite Hälfte der Partie torlos. Das Spiel endete mit dem Halbzeitstand, völlig verdient mit 4:1 für den TV Grundhof.

Es ist toll zusehen, wie sich diese Mannschaft in kurzer Zeit weiterentwickelt hat. Ich kann jedem empfehlen, sich die Spiele vom TV Grundhof anzuschauen – es macht wirklich Spaß. Auf dem Platz ist endlich wieder Leidenschaft, Selbstbewusstsein und Siegeswille zu spüren (Im übrigen nicht nur bei der 1. Herren). Auf die Tabelle müssen wir schon lange nicht mehr schauen – so höre ich es zumindest häufig von Außenstehenden.

Nur ein Verein. TV Grundhof.

< Zurück zu: Berichte